Schmerzmanagement

Ziel des Schmerzmanagements ist, der Entstehung von Schmerz vorzubeugen, bestehenden Schmerz zu lindern oder auszuschalten.

Als Physiotherapeuten und Manualtherapeuten bieten wir Ihnen Hilfe und Unterstützung bei akuten und chronischen Schmerzzuständen am Bewegungsapparat. Weiterbildungen für Physiotherapeuten in Schmerzphysiologie und Schmerzmanagement veranstaltet zum Beispiel das NOI (Neuro Orthopaedic Institute).

Schmerzen verstehen

Die Definition von Schmerz der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V. lautet: „Schmerz ist ein unangenehmes Sinnes- und Gefühlserlebnis, das mit aktueller oder potentieller Gewebsschädigung verknüpft ist oder mit Begriffen einer solchen Schädigung beschrieben wird.“

Dies bedeutet, dass Schmerzen nicht zwingend mit einem körperlichen Schaden im kausalen Zusammenhang stehen müssen.

Akute Schmerzen nach einer Überlastung, Erkrankung oder Operation haben eine wichtige Warn- und Schutzfunktion für Ihr Gewebe. Der natürliche Heilungsprozess bewirkt meist innerhalb von 4-6 Wochen, dass die Schmerzen wieder verschwinden.

Chronische Schmerzen haben ihre natürliche Warnfunktion verloren, gehen häufig mit Veränderungen des Nervensystems (gesteigerte Empfindlichkeit, Schmerzgedächtnis) und des Bewegungsverhaltens (Schonverhalten) einher und können den Betroffenen das Leben zur Hölle machen.

Schmerzen gezielt behandeln

Die Ursachen, die zur Entstehung eines Schmerzsyndroms führen, können vielfältig sein. In der physiotherapeutischen Untersuchung und Behandlung versuchen wir diese zu ergründen, damit wir Sie zielgerichtet behandeln, beraten und trainieren können.

Wir berücksichtigen im physiotherapeutischen Schmerzmanagement biologische, psychologische und soziale Faktoren und versuchen, gemeinsam mit Ihnen Wege zu finden, Ihre Leistungsfähigkeit stufenweise zu steigern und die Schmerzkontrolle zu verbessern.

 

© 2006-2014 PhysioFrank                Gartenstraße 3      50321 Brühl      Fon 02232.44811                Kontakt                Impressum