Elektro- / Ultraschalltherapie

Elektrotherapie nutzt die Kraft elektrischer Ströme oder Stromimpulse, um die natürlichen Heilungsvorgänge im Körper zu aktivieren und zu unterstützen. Wir stützen uns auf die ärztliche Diagnose und den eigenen physiotherapeutischen Befund. Auf dieser Grundlage wenden wir geeignete Stromformen an, um Ihr Therapieziel zu erreichen.

Wegen ihrer sehr geringen Spannung sind die eingesetzten Ströme für Sie absolut ungefährlich. Elektrotherapie wird vielfach als ergänzende Maßnahme für die physiotherapeutische Behandlung eingesetzt. Die Elektrotherapie umfasst verschiedene Verfahren.

Galvanisation

Die Galvanisation ist eine Gleichstromtherapie, bei der konstante Ströme gleicher Richtung mit Hilfe von Plattenelektroden oder hydroelektrischen Teilbädern auf den Körper übertragen werden. Die Anwendung dient primär zur Schmerzlinderung, Durchblutungsförderung und zur Anregung des Zellwachstums.

Iontophorese

Die Iontophorese ist ein elektrotherapeutisches Behandlungsverfahren, um Medikamente zur Schmerzlinderung oder Entzündungshemmung über die Haut einzubringen.

Diadynamische Ströme

Bei der Therapie durch diadynamische Ströme kommen verschiedene Halbwellenströme zum Einsatz. Ihr Wirkungsspektrum reicht von schmerzlindernd über entzündungshemmend bis zu durchblutungsfördernd.

Transkutane elektrische Nervenstimulation (TENS)

Die TENS-Therapie kommt vor allem in der Schmerztherapie zum Einsatz. Dabei werden über Elektroden die in der Haut verlaufenden Nerven mittels elektrischer Impulse stimuliert. So werden die schmerzregulierenden Systeme im Körper aktiviert, was schließlich zur Schmerzlinderung führt.

Ultraschall

Bei der Ultraschalltherapie wird mit hochfrequenten Schwingungen das Gewebe stimuliert. Diese Mikromassage fördert die Durchblutung, wirkt muskelentspannend und wird besonders zur Schmerzbehandlung eingesetzt. Ultraschall wird als reine Ultraschallbehandlung oder auch in Kombination mit Reizströmen angewendet.

Reizstrombehandlung

Mit der Reizstrombehandlung sollen gezielt schlaffe Muskeln stimuliert werden. Das kann nach Operationen oder Lähmungen der Fall sein.

 

© 2006-2014 PhysioFrank                Gartenstraße 3      50321 Brühl      Fon 02232.44811                Kontakt                Impressum