Manuelle Lymphdrainage (ML)

Die Manuelle Lymphdrainage ist eine Spezialform der Massage und dient in erster Linie der Entstauung von geschwollenem Gewebe (Ödem). Meist handelt es sich um Schwellungen an Armen oder Beinen. Die Manuelle Lymphdrainage ist Bestandteil der Entstauungstherapie. Ziel der Behandlung ist es, die Pumpfunktion des Gefäßsystems zu unterstützen.

Für diese Therapieform verfügen unsere Teammitglieder über eine Zusatzqualifikation.

Entstauungstherapie

Das Lymphgefäßsystem ist ein Transportsystem. Es hat die Aufgabe, Stoffe aufzunehmen, die nicht über den Blutkreislauf wieder dem Herzen zugeführt werden. Kommt es zu einer Überlastung oder Schädigung des Lymphgefäßsystemes kann ein Lymphödem auftreten.

Während der Manuellen Lymphdrainage verwenden wir sanfte, rhythmische, kreisende und pumpende Handgriffe, mit denen die angestaute Flüssigkeit in Richtung der zuständigen Lymphknoten abtransportiert wird.

Mit speziellen Techniken werden bestehende Verhärtungen im Gewebe behandelt. Mit Unterstützung der Atmung und durch zusätzliche Anregung entfernt liegender Lymphknoten kann dabei eine Sogwirkung erzielt werden, die den Abtransport der Gewebeflüssigkeit begünstigt. Das Gewebe schwillt ab, eventuelle Schmerzen werden gelindert und das Gewebe wird lockerer und weicher.

Anwendungsgebiete

Mit Manueller Lymphdrainage können wir Ihnen helfen bei:

Lymphödemen (zum Beispiel nach Brustkrebs- oder Prostataoperationen), bei Lipolymphödemen, bei chronischer Schwäche der Venen,

bei traumatischen und postoperativen Ödemen und als ergänzende Therapie bei Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises.

 

 

© 2006-2014 PhysioFrank                Gartenstraße 3      50321 Brühl      Fon 02232.44811                Kontakt                Impressum