Unsere Leistungen

Ob Krankengymnastik oder Manuelle Therapie – wir finden eine Lösung.

Im Bereich der Physiotherapie bieten wir ihnen folgende Leistungen an:
Krankengymnastik, Manuelle Therapie, Krankengymnastik ZNS, Manuelle Lymphdrainage, Atemtherapie, Triggerpunkt- und Faszienbehandlung, Kiefergelenkbehandlung (CMD),  Hausbesuche

Im Bereich der physikalischen Therapie unterstützen wir Sie mit:
Naturmoorpackung, Wärmetherapie, Ultraschall, Elektrotherapie, Heiße Rolle, Kältetherapie, Traktion (Schlingentisch)

Krankengymnastik (KG)

Physiotherapie ist ein Oberbegriff für die Krankengymnastik und die physikalische Therapie. Das Ziel der Physiotherapie ist der Erhalt und die Wiederherstellung der Bewegungs- und Funktionsfähigkeit. Das grundlegende Element der Behandlung ist die aktive und passive Bewegung.

Viele Schmerzen haben ihre Ursache in falschen Bewegungsabläufen. Physiologische Bewegungsformen sowie alltagsgerechtes Verhalten lassen sich jedoch erlernen. Im Rahmen der Krankengymnastik beraten wir Sie gerne auch zu einer guten Haltung am Arbeitsplatz. Wir zeigen Ihnen Übungen zur besseren Entspannung sowie zur Kräftigung der Muskeln.

Besonders wichtig in der Physiotherapie ist die Eigenbeteiligung des Patienten. Deshalb zeigen wir Ihnen auch Übungen, die Sie nach der Physiotherapie zu Hause fortführen können.

Manuelle Therapie (MT)

Manuelle Therapie wird angewandt, um Schmerzen, Bewegungseinschränkungen und Dysfunktionen zu behandeln, deren Ursachen ganz oder zu Teilen im Bewegungsapparat (Muskeln, Gelenke, Nerven, Faszien) zu finden sind. Bei der Befundaufnahme sucht man nach Mustern, die auf eine oder mehrere betroffene Strukturen hinweisen. Diese Strukturen werden dann mit dem Ziel untersucht, die Symptome des Patienten zu reproduzieren oder anhand z. B. von Kontrakturen oder der Tonuserhöhung eines Muskels Merkmale zu finden, die die Symptome des Patienten erklären können. Führt die daraus folgende Behandlung zu einer Verringerung der Symptome, kann davon ausgegangen werden, dass an der richtigen Stelle gearbeitet wird.

Das Behandlung wird regelmäßig anhand der Fortschritte überprüft und angepasst, wenn es erforderlich ist. Dieser Prozess des Clinical Reasoning ist ein wesentliches Merkmal der Methode, mit der wir arbeiten.

Die Untersuchung und Behandlung erfolgt mit gezielten Gelenkmobilisationen, Weichteiltechniken für Faszien und Triggerpunkte und neurodynamischen Techniken.

Die Aufklärung über die Art und die mögliche Ursache der Störung zusammen mit einem Übungsprogramm und Entlastungsmöglichkeiten sollen dabei helfen, Rezidive zu minimieren.

Krankengymnastik ZNS

Krankengymnastik ZNS ist eine Bewegungstherapie für Patienten mit neurologischen Erkrankungen wie z.B. MS, Halbseitenlähmung, M.Parkinson etc. Das Ziel der Behandlung nach einer erworbenen Schädigung des Gehirns oder des Rückenmarks ist die Förderung Ihrer größtmöglichen Selbstständigkeit und Handlungsfähigkeit im Alltag sowie die Vermeidung von Sekundärveränderungen, wie zum Beispiel Gelenkversteifungen. Die therapeutischen Maßnahmen dienen auch dazu, Ihre Vitalfunktionen zu erhalten und mögliche Folgen im emotionalen und sozialen Bereich günstig zu beeinflussen oder in Grenzen zu halten.

Die therapeutische Wirkung besteht in der Hemmung pathologischer Entwicklungen und dem Wiedererlernen physiologischer Bewegungsmuster, sowie der Verbesserung der Motorik, Sensorik, Psyche und Sprachanbahnung.

Unter Ausnutzung der Stimulationsmöglichkeiten (Plastizität) des Gehirns soll die zentrale Bewegungskontrolle verbessert werden. Die Basis für die Therapie ist die Analyse Ihres Bewegungsverhaltens unter Berücksichtigung Ihrer aktuellen senso-motorischen Fähigkeiten. Bei dieser Bestandsaufnahme der therapeutischen Ausgangssituation konzentriert sich die Behandlung zuerst auf Ihre vorhandenen Fähigkeiten in den verschiedenen Lebensbereichen. Darüber hinaus werden Schwierigkeiten bzw. Auffälligkeiten in Ihren Alltagshandlungen erfasst. Falls erforderlich werden Bezugspersonen in den therapeutischen Prozess mit einbezogen.

Manuelle Lymphdrainage

Die Manuelle Lymphdrainage ist eine Spezialform der Massage und dient in erster Linie der Entstauung von geschwollenem Gewebe (Ödem). Meist handelt es sich um Schwellungen an Armen oder Beinen. Die Manuelle Lymphdrainage ist Bestandteil der Entstauungstherapie. Ziel der Behandlung ist es, die Pumpfunktion des Gefäßsystems zu unterstützen.

Mit Manueller Lymphdrainage können wir Ihnen helfen bei:

  • Lymphödemen (zum Beispiel nach Brustkrebs- oder Prostataoperationen), bei Lipolymphödemen,
  • chronischer Schwäche der Venen,
  • traumatischen und postoperativen Ödemen
  • und als ergänzende Therapie bei Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises.

Atemtherapie

Das Ziel der Behandlung besteht darin, Ihre Atemtechnik so zu verfeinern, dass sich die Sauerstoffversorgung der Körperzellen bessert. Besonderes Augenmerk liegt auf der Förderung Ihrer Körperwahrnehmung und der Anwendung der Zwerchfellatmung.

In der Behandlung setzen wir situationsabhängig verschiedene Strategien und Maßnahmen ein:

  • Atemtraining zur Förderung der Ein- und Ausatmung in Ruhe und in Bewegung, Dehnlagerungen, manuelle Mobilisations- und Massagetechniken, Lippenbremse,
  • atemerleichternde Stellungen für den Notfall, Zwerchfellmobilisation, Vermeidung von Hyperventilation, Öffnung der Atemräume, schonende Techniken zum Abhusten, Haltungs- und Bewegungsschulung.

Gleichgewichtstraining

Unsere physiotherapeutische Vorgehensweise richtet sich nach Ihrem individuellen Befund und Ihren persönlichen Zielen. Im Anschluss an das Aufnahmegespräch untersucht die Therapeutin Ihre Haltungs- und Bewegungskontrolle. Die Untersuchung geht über in ein angepasstes und sicheres Training mit und ohne Gerät.

Die Therapie kann je nach Situation umfassen:

  • Üben funktioneller Bewegungsabläufe des Alltags, Entwicklung eines Übungsprogramms für zu Hause, sportartspezifisches Training,
  • Koordinationstraining, spezielle Lagerungsübungen, Einführung in verschiedene Trainingsgeräte wie Schaukelbrett,
  • Mini-Trampolin oder Kreisel, Manuelle Therapie bei Verspannung oder Blockierungen der Halswirbelsäule.

Hausbesuche

Wir bieten Ihnen unsere physiotherapeutischen Leistungen gerne auch in Ihrem häuslichen Umfeld an, falls Sie nicht in der Lage sind uns in der Praxis aufzusuchen.

Bitte beachten Sie, dass der Hausbesuch von Ihrem Arzt auf der Heilmittelverordnung (Rezept) vermerkt sein muss.

Hausbesuche können von uns nur in vertretbarer Entfernung zur Praxis durchgeführt werden.